Wenn Roboter die Arbeit übernehmen

Für viele Menschen ist es eine unangenehme Vorstellung, wenn immer mehr Arbeiten von Maschinen und Robotern erledigt werden. Das ist naheliegend, denn ein Industrieroboter kann durchaus die Arbeit vieler Menschen in kürzerer Zeit noch präziser durchführen. Die menschlichen Arbeitskräfte werden dann überflüssig und somit droht die Arbeitslosigkeit. In der heutigen Gesellschaft ist Arbeitslosigkeit für die Mehrheit der Menschen leider gleichbedeutend mit dem Verlust des Einkommens. Und genau das ist es, was den Menschen berechtigt Angst macht.
Es würde sich vermutlich kaum jemand beschweren, wenn er nicht mehr jeden Morgen zur Arbeit gehen muss aber dennoch genügend Geld zur Verfügung hat, um sich seine Bedürfnisse und Wünsche zu erfüllen. Und wäre es nicht gar ein wünschenswerter Zustand, wenn Roboter sich um die Produktion von Lebensmitteln – von der Aussaat bis zur Ernte – kümmern und auch die anderen Dinge, die wir benötigen herstellen und verkaufen? Natürlich kann nicht jede Arbeit durch Maschinen ersetzt werden, vor allem im sozialen Bereich. Aber viele Dinge könnten Roboter übernehmen. Dann hätte jeder Mensch viel mehr wertvolle Lebenszeit zur eigenen freien Verfügung. Es wäre mehr Zeit für Sport oder zum Reisen. Anstelle der Fließbandarbeit könnte sich so manch einer der Kunst und der Kultur widmen.
Wenn Maschinen die lästigen Arbeiten übernehmen, dann können Menschen das Leben genießen und dennoch würde es an nichts fehlen. Leider ist dies nur eine Utopie, denn in der heutigen Gesellschaft ist das Einkommen nach wie vor an die Arbeit gebunden und wer die Arbeit verliert, verliert auch das Einkommen. So lange sich daran nichts ändert, müssen auch zukünftig Menschen ihre wertvolle Lebenszeit mit Arbeiten verbringen, die besser von Robotern erledigt werden sollte.