Sprachverlust

In einem großen Hypermarkt warf ich neulich einen Blick in die Spielzeugabteilung um zu sehen, wie sich die Spielsachen im Laufe der Zeit verändert haben. Vieles ist ähnlich geblieben. Die bunten Systemsteine aus Plastik, die ich in meiner Kindheit zu immer neuen Gebilden zusammengesteckt habe, gibt es zum Beispiel immer noch. Aber im Gegensatz zu früher findet man in den zunehmend bunteren Kartons nicht mehr nur einfache Dinge aus dem Alltag, sondern immer häufiger Themen aus Filmen.
Besonders erschreckend finde ich aber die Tatsache, dass auf den Packungen und den eigentlichen Spielsachen fast ausschließlich englische Texte zu finden sind. Die Hersteller machen sich nicht einmal mehr die Mühe, ihre Produkte an den regionalen Markt anzupassen. Eine einheitliche, weltweite Sprache hat zwar in vielen Bereichen unbestreitbar große Vorteile gegenüber vielen verschiedenen Sprachen und Dialekten, aber regionale Eigenheiten haben auch einen gewissen Reiz. Die Regionalen Unterschiede werden durch die Weltweit operierenden Konzerne aber leider immer mehr vereinheitlicht und genormt, damit der Profit noch etwas höher ausfällt.