Mangelnder Sachverstand bei Politikern?

Es ist immer wieder verwunderlich, was für fragwürdige Aussagen hoch bezahlte Politiker von sich geben. Letztendlich stellt sich natürlich die Frage, ob dies mit Absicht geschieht, oder ob den entsprechenden Politikern tatsächlich der nötige Sachverstand fehlt. Einige Aussagen von SPD-Chef Franz Müntefering, in dem Artikel Kapitalistisch Roulette auf MMnews nachzulesen, sollen einer genaueren Betrachtung unterzogen werden.[1]


Müntefering: Banker haben „Kapitalistisch Roulette“ gespielt. Politker ahnungslos.[1]

Quelle: MMnews

Unwissenheit schützt vor Strafe nicht. Die jetzige Krise zeichnet sich schon seit langer Zeit deutlich ab. Sich darüber nicht zu informieren ist zumindest grob fahrlässig, vor allem dann, wenn man dafür bezahlt wird. Wie ernst kann der Eid „Schaden vom deutschen Volk abzuwenden“ gemeint sein, wenn die Politiker es nach eigenen Angaben also nicht für nötig halten, sich über die aktuelle Situation zu informieren? Offensichtlich sind sie zu sehr damit beschäftigt, sich höhere Diäten zu genehmigen.[2]


Der neu gewählte SPD-Chef Franz Müntefering hat den global agierenden Bankern vorgeworfen, in den vergangenen Jahren „Kapitalistisch Roulette“ gespielt zu haben. „Selbst die allergrößten Banker, die sonst immer voller Verachtung auf uns kleine Politiker gucken, haben offensichtlich nicht gewusst, was sie eigentlich anstellen“, sagte Müntefering der ZEIT. „Ich musste auch erst lernen, was die Kameraden da machen. Kapitalistisch Roulette. Wir lernen jetzt alle bitter dazu.“[1]

Quelle: MMnews

Da die Krise gewiss nicht überraschend kam, sondern eine zwangsläufige Folge des aktuellen Finanzsystems ist, war ausreichend Zeit, sich darüber zu informieren. Mahnende Stimmen gibt es seit Jahren zu genüge. Offensichtlich stehen die nötigen Informationen also schon lange zur Verfügung. Man beachte beispielsweise die Literatur von Günter Hannich.[3] Am 06.01.2008 schrieb ich den Artikel „Globalisierung … New World Order“[4], der die heutigen Probleme bereits aufzeigt. Gut, dass sich jetzt auch die werten Herren Politiker in dem Gebiet bilden, in dem sie tätig sind.


„Wenn wir die ganze Wucht geahnt hätten, wären wir mit noch größerem Elan an die Sache gegangen“, sagte der SPD-Chef. Die Zusammenhänge seien „spektakulär kompliziert“.[1]

Quelle: MMnews

Selbst jetzt, wo sich sich die ganze Wucht deutlich abzeichnet, wird nicht mit dem nötigen Elan dagegen vorgegangen. Es werden lediglich halbherzige Rettungsversuche gestartet, indem das schädliche System mit immer größeren Beträgen saniert wird. Der Ansatz, der tatsächlich „Schaden vom deutschen Volke abwenden“ würde, wäre es, gegen dieses Finanzsystem vorzugehen und eine alternative Umlaufsicherung zum Zinssystem zu etablieren, die kein permanentes und exponentielles Wachstum erzwingt. Siehe hierzu auch das Buch Geld ohne Zinsen und Inflation von Margrit Kennedy, das als PDF-Datei verfügbar ist.[5]


Der SPD-Chef warnte davor, vor dem Hintergrund der Weltfinanzkrise die Globalisierung pauschal zu verdammen. Man könne nicht für oder gegen Globalisierung sein, sie sei da.[1]

Quelle: MMnews

Bei der Argumentation kann man auch sagen, man könne nicht für oder gegen Umweltverschmutzung sein, sie ist da. Was soll das? Natürlich kann man dagegen sein. Nicht alles, was da ist, muss man so akzeptieren.


Der Nationalstaat sei gar nicht mehr ausreichend handlungsfähig. Die Menschen glaubten aber, er sei es. Globalisierung können nur durch internationale Zusammenarbeit gestaltet werden: „Entweder gelingt uns Europa, oder es sieht um die Demokratie schlecht aus.[1]

Quelle: MMnews

Von demokratischen Zügen ist Europa weit entfernt. Es müsste also heißen: „Wenn Europa gelingt, sieht es um die Demokratie schlecht aus.“ Prof. Dr. Schachtschneider[6] zeigt dies in einem Vortrag sehr deutlich:



Weitere Informationen können in dem Buch „Europa am Scheideweg“ von Regina Viotto und Andreas Visahn nachgelesen werden:

Europa am Scheideweg
Regina Viotto, Andreas Fisahn


Literaturverzeichnis:
[2]
Abgeordnete genehmigen sich höhere Diäten; http://www.wiwo.de/politik/abgeordnete-genehmigen-sich-hoehere-diaeten-253234/; 16.11.2007
[3]
Geldcrash; Günter Hannich; http://www.geldcrash.de/
[4]
Globalisierung ... New World Order; Jan Wischniowski; http://www.metanox.de.vu/index.php?url=Blog/ArticleFull.inc&ID=1; 06.01.2008
[5]
Geld ohne Zinsen und Inflation; Margrit Kennedy; http://userpage.fu-berlin.de/~roehrigw/kennedy/1996-geld-ohne-zinsen-und-inflation.pdf; 03.04.1996
[6]
?; Karl Albrecht Schachtschneider; http://www.kaschachtschneider.de/