Jeder soll geimpft werden

Infektionen mit Schweinegrippe rückläufig (30.11.2009)
Schweinegrippe: Neuinfizierungen mit H1N1-Virus sind rückläufig (03.12.2009)

Die Schweinegrippe ist also überstanden – noch bevor die meisten Menschen davon überhaupt etwas mitbekommen haben. So schlimm wie die Pharmaindustrie uns in Zusammenarbeit mit den Damen und Herren Politikern weismachen wollte, war es also garnicht. Oder etwa doch?

Erste Welle der Schweinegrippe flacht ab (03.12.2009)

Uiuiui, das war nur die erste Welle. Da müssen also noch weitere kommen?

Bislang etwa die Hälfte der Schweinegrippe-Impfdosen gespritzt (04.12.2009)

Ach so! Na klar. Es wurde erst die Hälfte der Impfdosen verarbeitet. Da muss noch was weg. Also weiter gehts mit der Impferei.

Für den Fall, dass die Schweinegrippe doch nicht mehr so richtig ausbricht und die Impfungen gänzlich unnötig wären, gibt es auch schon eine Notlösung: Impfpflicht für alle:

Ganz Deutschland soll geimpft werden (03.12.2009)

Ab sofort sollen stufenweise alle Bürger gegen die Schweinegrippe geimpft werden. Das geht aus neuen Empfehlungen der Ständigen Impfkommission (Stiko) hervor, die das Robert-Koch-Institut (RKI) am Donnerstag in Berlin veröffentlichte.[1]

Quelle: Focus Online