Gefängnisstrafe für Dubais Regierungsmitglieder?

Wer im arabischen Emirat Dubai Schulden hat und diese nicht zurückzahlen kann, wandert ohne Gerichtsverhandlung und ohne über Los zu ziehen ins Gefängnis. Ein Zivilrecht ist in diesem arabischen Scheichtum unbekannt. Dies hat zur Folge, dass die Gefängnisse in Folge der weltweiten Finanz- und Wirtschaftskrise gut ausgelastet sind.[1][2]
Nun ist auch die Regierung Dubais in Geldnot und hat die Gläubiger der Holding-Gesellschaft Dubai World und ihrer Tochterfirma Nakheel um Zahlungsaufschub gebeten und fordert, dass sie bis zum 30. Mai 2010 auf alle fälligen Zahlungen verzichten.[3]
Ob hier auch mit Gefängnisstrafen zu rechnen ist? Wohl kaum. Zwar sind alle Menschen gleich, aber manche sind eben doch gleicher!