Energieverschwendung

  • Wenn ein Vertreter zu einem Geschäftsessen von Frankfurt nach Berlin fliegt, ist das in Ordnung und keine Energieverschwendung.
  • Wenn ein Millionär einen Flug ins Weltall bucht, ist das in Ordnung und keine Energieverschwendung.
  • Wenn ein Tourist in die Karibik fliegt, um unter der gleichen Sonne zu liegen, die auch hier scheint, ist das in Ordnung und keine Energieverschwendung.
  • Wenn ein Arbeitnehmer jeden Morgen 100 Kilometer zur Arbeit fährt und am Abend die gleiche Strecke zurück, ist das in Ordnung und keine Energieverschwendung.
  • Wenn sich im Supermarkt ein offenes Kühlregal an das nächste reiht, ist das in Ordnung und keine Energieverschwendung.
  • Wenn tonnenweise Lebensmittel von Südamerika oder Afrika importiert werden, anstatt regionale Produkte zu verkaufen, ist das in Ordnung und keine Energieverschwendung.
  • Wenn Produkte dahingehend entwickelt werden, frühzeitig kaputt zu gehen und bald ausgetauscht werden müssen, ist das in Ordnung und keine Energieverschwendung.
  • Wenn weltweit operierende Elektronikkonzerne keine Reparaturen mehr durchführen, sondern bei einem kleinen Defekt gleich ein neues Gerät zurückschicken, ist das in Ordnung und keine Energieverschwendung.
Aber wehe, jemand möchte an einem kalten Winterabend ein Buch im wollig warmen Licht einer Glühlampe lesen, anstatt sich unter eine kaltweiße flackernde Leuchtstoffröhre zu setzten. Wer das wagt, ist ein Energieverschwender, wie ihn die Welt noch nicht gesehen hat!