Der Bürger bezahlt dafür, dass er für Dumm verkauft wird … und freut sich darüber

Ich wurde gefragt, ob ich vermute, dass Großergeignisse, wie z.B. die Fußball-Europameisterschaft, genutzt werden, um die Menschen von wichtigen Dingen abzulenken. Ja, ich denke, dass diese Ereignisse gezielt von Politikern verwendet werden, um unliebsame Entscheidungen über die Köpfe der Menschen hinweg zu treffen (bzw. getroffene Entscheidungen durchzusetzen) und dabei größeren Widerstand von vorne herein zu umgehen. Wenn die Menschen mit Belanglosigkeiten beschäftigt sind, machen sie sich weniger Gedanken über wichtige Dinge.
Die Medien (verallgemeinert ausgedrückt) spielen dabei natürlich eine enorm wichtige Rolle. Würden diese die eigentlich unbedeutenden Sportereignisse nicht so stark forcieren, würde kaum jemand Notiz davon nehmen. Die Menschen hätten den Kopf frei, für wichtige Dinge und die Medien hätten Sendeplätze frei, um über wichtiges zu berichten. Leider spielen die Medien dieses Spiel mit und natürlich sind auch die Öffentlich-Rechtlichen ganz vorne mit dabei, wenn es darum geht, die Menschen für Dumm zu verkaufen. So wurden für ARD und ZDF bereits die Übertragungsrechte für die Fußball-Europameisterschaft in vier Jahren in Frankreich gesichert.

Auch bei der Europameisterschaft 2016 in Frankreich werden die deutschen Fußball-Fans die wichtigsten Spiele im Free-TV sehen können. Die öffentlich-rechtlichen Sender ARD und ZDF haben sich die Übertragungsrechte gesichert.[1]

Quelle: Der Spiegel

Während die demokratische Ordnung durch EU-Reformen immer stärker ausgehebelt wird[2], lenken die Öffentlich-Rechtlichen die Menschen erfolgreich mit der ausgiebigen Übertragung von Fußballspielen ab. Von einer „essentiellen Funktionen des Rundfunks für die demokratische Ordnung“ des öffentlich-rechtlichen Rundfunks[3] ist da natürlich wenig zu spüren.
Und das Beste: die Kosten für seine Verblödung trägt natürlich der normale Bürger (also der, der durch die Übertragung von wichtigen Dingen abgelenkt und für Dumm verkauft werden soll … was für eine Ironie) mit der Bezahlung der Rundfunk-Zwangsgebühren. Wobei wir nicht einmal das Recht haben, zu erfahren, wie hoch diese Kosten eigentlich sind – darüber haben die Parteien in ihrer grenzenlosen Selbstherrlichkeit Stillschweigen vereinbart. Der Spiegel bezeichnet diese absurde Situation als „Gute Nachricht für Fußball-Fans“, die sich darüber freuen können.

Dass ich mit meiner Vermutung richtig lag, wurde mittlerweile sogar von denen, die sich an diesem System aktiv beteiligen, zugegeben. Ein Nachrichtensprecher der ARD erklärt, wie geschickt Politiker die Ablenkung der Fußball-Zeit nutzen.

http://www.youtube.com/watch?v=ON_KpzFRQx4


Literaturverzeichnis:
[1]
Fußball-Europameisterschaft – ARD und ZDF sichern sich TV-Rechte für EM 2016; Der Spiegel; http://www.spiegel.de/sport/fussball/fussball-europameisterschaft-ard-und-zdf-sichern-sich-tv-rechte-fuer-em-2016-a-817005.html; 22.02.2012
[2]
Verfassungsklagen gegen ESM und Fiskalpakt – Endlich kommt es zum Schwur ; Süddeutsche Zeitung; Heribert Prantl; http://www.sueddeutsche.de/politik/verfassungsklagen-gegen-esm-und-fiskalpakt-endlich-kommt-es-zum-schwur-1.1396525; 29.06.2012