Bilderberg-Konferenzen

Jahr für Jahr treffen sich an wechselnden Orten einflussreiche Personen aus Wirtschaft, Militär, Politik, Medien, Hochschulen und Adel – ganz privat und informell. Zum ersten Mal wurde die Konferenz im Mai 1954 auf Einladung von Prinz Bernhard der Niederlande in dessen Hotel de Bilderberg in Oosterbeek, Niederlande veranstaltet.[1] Nach diesem Hotel wurden die Treffen fortan benannt und sind nun als „Bilderberg-Konferenzen“ bekannt.
So ganz privat, wie es den Anschein haben soll, sind die Treffen aber nicht, denn es handelt sich hier nicht um einen kleinen Freundeskreis, der sich zu einem Grillabend trifft und über Belanglosigkeiten diskutiert. Wenn die mächtigsten Menschen der Welt zusammenkommen, um über Politik und Wirtschaft zu sprechen, dann wird dies Auswirkungen auf Bereiche haben, die jeden Menschen treffen können. Trotz der Tragweite der Treffen für uns alle, möchten die Teilnehmer geheim und im Verborgenen tagen. So werden die „privaten“ Treffpunkte lange geheim gehalten und dann – auf Kosten der Steuerzahler – von einem großen Polizeiaufgebot abgeriegelt und beschützt. Die Öffentlichkeit wird darüber weitgehend im Unklaren gelassen. Auch wenn an diesen Gesprächen hochrangige Medienvertreter teilnehmen, berichten die Massenmedien erst spät und dann nur das notwendigste über diese Treffen. Über Inhalte oder gar Ergebnisse der Gespräche wird ohnehin nichts publiziert.

Auf der Homepage der Bundeszentrale für politische Bildung ist zu lesen:

Warum Medien wichtig sind: Funktionen in der Demokratie

Massenmedien haben die Aufgabe, die Öffentlichkeit zu informieren und Entscheidungsträgern die öffentliche Meinung kundzutun. Darüber hinaus wirken sie durch Kontrolle und Kritik an der Meinungsbildung mit.[2]

Die Medien sind eine wichtige Säule einer funktionierenden Demokratie. Ohne Pressefreiheit kann eine Demokratie nicht auf Dauer funktionieren. Allerdings ist „Pressefreiheit“ nicht mit einer „freien Presse“ gleichzusetzen, wie man sehr gut am Beispiel der Bilderberg-Konferenzen sehen kann.
Glücklicherweise gibt es alternative Medien. Private Blogger und „Hobbyjournalisten“, die sich mit den Themen befassen, welche für die „anerkannten“ Medien tabu sind.

Basierend auf privaten Recherchen konnte im Blog „Alles-Schall-und-Rauch“ bereit im April nachgelesen werden, wo das Treffen vermutlich stattfindet:

Unsere Gruppe an Bilderberg-Beobachtern, die sich schon seit Jahren mit dem geheimen Verein beschäftigen, regelmässig zu den Tagungsorten reisen und vor Ort berichten, haben möglicherweise den Treffpunkt für 2013 gefunden. Nach langen gemeinsamen Recherchen und logischen Schlüssen sind wir der Meinung, die Bilderberger werden sich dieses Jahr zwischen 6. und 9. Juni im „The Grove Hotel“ in der Nähe von Watford in Hertfordshire England treffen.[3]

Das diesjährige Treffen findet tatsächlich im „The Grove Hotel“ in der Nähe von Watford in England statt, wie mittlerweile auch „offizielle“ Medien berichteten.

Es gibt die erste „offizielle“ Bestätigung, das diesjährige Treffen der Bilderberger findet in Watford vom 6. bis 9. Juni ausserhalb von London im „The Grove“ Hotel statt. Was wir bisher an Hand von Indizien und logischer Analyse vermutet haben ist nun Fakt. Die Lokalzeitung „Watford Observer“ hat in einem Artikel berichtet, die Polizei hat zugegeben, die Veranstaltung wird es geben und die „Hertfordshire Constabulary“ bereitet sich mit Sicherheitsmassnahmen darauf vor. Die Steuerzahler werden die Kosten für die Abschirmung und den Schutz dieses „privaten Treffen“ mit 140 Teilnehmern tragen, schreibt die Zeitung.[4]

Auch wenn der Blog „Alles-Schall-und-Rauch“ häufig in die Ecke der Verschwörungstheorien gedrängt wird, so sind die dort zu lesenden Informationen gewöhnlich hochwertig. Deshalb möchte ich an dieser Stelle auf eine Übersicht der informativen Beiträge zu den Bilderberg-Konferenzen verweisen:

http://alles-schallundrauch.blogspot.de/search/label/Bilderberg


Literaturverzeichnis:
[2]
Warum Medien wichtig sind: Funktionen in der Demokratie; Bundeszentrale für politische Bildung; http://www.bpb.de/izpb/7492/warum-medien-wichtig-sind-funktionen-in-der-demokratie?p=all; 08.06.2011
[3]
Bilderberg 2013 in Watford England; Alles Schall und Rauch; Manfred Petritsch; http://alles-schallundrauch.blogspot.de/2013/04/bilderberg-2013-in-watford-england.html; 13.04.2013
[4]
Lokalzeitung bestätigt Bilderberg-Treffen in Watford – http://alles-schallundrauch.blogspot.de/2013/05/lokalzeitung-bestatigt-bilderberg.html; Alles Schall und Rauch; Manfred Petritsch; 14.05.2013